Darstellungsprobleme

Unsere Webseite erkennt sich beim Blick in den Spiegel heute selbst nicht wieder – aufgrund eines unbekannten Fehlers wird The European heute recht spartanisch ohne Medienfenster und nur mit einem Teil der Bilder dargestellt. Die zur Lösung des Problems benötigten Mitarbeiter aus der IT sitzen heute im Flugzeug gen Land der unbegrenzten Möglichkeiten, von wo aus sie bei Ankunft Korrekturarbeit leisten werden. Wer sich aber von Äußerlichkeiten nicht abschrecken lässt, findet bei uns auf den Unterseiten Kolumnen und Debatten die gewohnt spannenden Inhalte, wie z. B.:

  • Für die FDP könnte gerade die Schuldenkrise eine Chance zur Neuorientierung sein – denn in Deutschland gibt es bislang keine glaubwürdige Kraft, die sich gegen die Anhäufung von Schulden stellt. Die Aufwracker
  • Unser neuer Kolumnist Matthias Sailer lebt als freier Journalist in Kairo und wird von nun an zweiwöchentlich über den Arabischen Frühling berichten. Heute widmet er sich dem Militärrat in Ägypten. Revolution ohne Revolutionäre
  • Peer Steinbrück will Kanzler werden und ist momentan im Duett mit Helmut Schmidt omnipräsent. Für Alexander Kissler ist das ein würdeloses Schauspiel. Lass es, Peer
  • Überall wird gegen den Kapitalismus protestiert. Dabei gibt es genug Gründe für den Kapitalismus, argumentiert Vince Ebert. Ein Hoch auf den Kapitalismus!
  • Die Transferunion scheint beschlossen. Europa muss sich entscheiden, ob es eine Fiskalunion nach brasilianischem oder us-amerikanischem Vorbild will, schreibt Mark Hallerberg. Hü oder Hott
  • Ruben Alexander Schuster hat ferngesehen: Die britische Soap “Downtown Abbey” fasziniert Publikum und Kritiker gleichermaßen, weil darin die klassischen Werte Anstand und gutes Benehmen eine tragende Rolle spielen. Die feine englische Art

Wir hoffen, das aktuelle Problem bald aus dem Weg geräumt zu haben und wünschen dennoch viel Spaß beim Lesen.