Chefredakteur Alexander Görlach zum Papst-Rücktritt

Alexander Görlach bei N24

Eine Meldung geht um die Welt: Papst Benedikt XVI. legt Ende Februar sein Amt nieder. Damit haben selbst Vertraute des Kirchenmannes nicht gerechnet.

Jetzt ist Einordnung gefragt: Chefredakteur Alexander Görlach ist als Religions- und Vatikanexperte auf allen Kanälen zu sehen. Direkt nach Bekanntwerden stellte er sich den Fragen der Moderatoren bei N24. Im Anschluss ging es direkt zu Sat.1, wo er mit Anchorman Peter Limbourg die Konsequenzen des Rücktritts besprach. Ab 16 Uhr wird er dann bei n-tv zu sehen sein.

Aus aktuellem Anlass finden Sie außerdem auf The European unsere Print-Debatte zum Dritten Vatikanischen Konzil. Hochkarätige Autoren wie Christiane Florin und Maria von Welser denken darüber nach, ob und wenn ja, welche Reformen die katholische Kirche benötigt. Eine Debatte, der sich nun auch der Nachfolger von Papst Benedikt XVI. stellen muss. Hier geht es direkt zur Debatte.

  • http://philipp-greifenstein.de Philipp

    Das freut mich für Hr. Görlach. Er sagt ja immer auch ein paar kluge Sachen.

    @ n-24-Einblendung: Ist man als gläubiger Katholik und Theologe gleich Vatikan-Experte oder ist das eine Eigenheit der Medien?

    Dazu auch:

    Herzlichen Gruß