The European beim eMobility Summit des Tagesspiegels

Von der Energiewende zur Verkehrswende: Der direkte Dialog mit Top-Entscheidungsträgern

Gerade ist die Internationale Konferenz Elektromobilität der Bundesregierung in Berlin zu Ende gegangen. Angela Merkel hat das Ziel bekräftigt, dass im Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen rollen sollen. Und Dieter Zetsche hat anschaulich geschildert, dass bis dahin noch viel zu tun ist: „Fußball ist Ding, Dang, Dong – nicht nur Ding. Genauso ist es bei der Elektromobilität.“

Wie also kommt Deutschland über “Ding” hinaus, welche Hürden müssen auf dem Weg zur Verkehrswende genommen werden? Wie geht es nach der Bundestagswahl mit der Elektromobilität voran? Funktionieren die nationalen Schaufenster und die nationale Plattform Elektromobilität? Diese Fragen stehen im Zentrum des 3. Tagesspiegel eMobility Summits am 27. und 28. Juni 2013 in Berlin.

Mit dabei sind viele Referenten der Regierungskonferenz, unter anderem Dieter Zetsche, Peter Altmaier, Peter Ramsauer, Berthold Huber, Henning Kagermann und Matthias Wissmann. Doch beim eMobility Summit sind auch jene vertreten, die sich Hoffnungen auf einen Regierungswechsel machen: von der SPD Matthias Machnig und Florian Pronold aus Peer Steinbrücks Schattenkabinett sowie Olaf Scholz, von den Grünen Jürgen Trittin, Winfried Hermann und Valerie Wilms.

The European freut sich, als Medienpartner beim eMobility Summit mit der aktuellen Ausgabe vertreten zu sein. Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie auf  hier.