Der neue The European am Kiosk!

Ab heute finden Sie den neuesten The European am Kiosk, im Appstore und bei Google Play.

  • In unserer Titeldebatte fragen wir nach der Liebe: Wie kann es sein, dass sie in unserer durchregulierten Welt noch immer eine so große Rolle spielt? Wie und ob die Liebe noch in unsere Zeit passt, debattieren u.a. der Neurowissenschaftler Andreas Bartels, die Soziologin Elisabeth Beck-Gernsheim und der Philosoph Aaron Ben-Ze’ev.

Die weiteren Debattenthemen im Heft:

  • Das Erbe der GroKo: Seit gut 100 Tagen ist die Große Koalition schon am Werkeln und Merkeln, die wichtigsten Weichen wurden gestellt. Was wird das Erbe der größtmöglichen aller Koalitionen sein? Das beleuchten u.a. Deutschlandfunk-Chefredakteurin Birgit Wentzien, „Bams“-Politikchef Roman Eichinger und „Spiegel“-Redakteur Gordon Repinski. Dass selbst unter Helmut Kohl vieles besser war, ist das vernichtende Urteil von Linkspartei-Ikone Sahra Wagenknecht im Gespräch.
  • Wo bleibt die kommunistische Revolution: Obwohl die Umstände noch nie passender waren, bleibt auch in der Krise ein Comeback des Kommunismus aus. So zumindest unsere Debatten-These, die beileibe nicht alle Autoren teilen. Im anschließenden Gespräch macht der tschechische Ökonom Tomáš Sedlácek die Schwächen der Linken aus.
  • Teilwirtschaft: Nachhaltig, urban, modern: Das Teilen schickt sich an, den Besitz abzulösen. Doch der Hype um die Sharing Economy stößt an natürliche Grenzen, wie Gunnar Sohn, Lauren Anderson und Philipp Gloeckler diagnostizieren.
  • Den Spieß umdrehen: Über Immigranten meckert es sich leicht. Doch wie würden sich Deutsche in der Türkei integrieren? Ein Gedankenexperiment mit den deutsch-türkischen Comedians Senay Duzcu, Mussin Omurca, Şinasi Dikmen und Aydın Işık.
  • Soziale Medien im Wandel der Zeit: Soziale Medien gibt es schon seit Hunderten von Jahren. Martin Luther hat sie ebenso genutzt wie heute Miley Cyrus. Das zeigen wir anhand von historischen Texten des Kaufmanns Jean Chardin (1643-1713) und des „New York Times“-Herausgebers George Jones (1811-1891) u.a.
  • Freuen Sie sich außerdem sich auf Gespräche mit der luxemburgischen EU-Kommissarin Viviane Reding, dem Oscar-Preisträger Errol Morris und der Perfomancekünstlerin Marina Abramovic sowie Kolumnen von Alexander Wallasch, Sarah Stricker, Thomas Ramge, Dan Ariely.