Alle Artikel von Sebastian Pfeffer

The European bei Metals meet Politics

In Kooperation mit dem Nickel Institute und der „WirtschaftsVereinigung Metalle“ diskutiert „Metalle pro Klima“ am 4. Dezember 2013 in Berlin Perspektiven deutscher und europäischer Industriepolitik. „The European“ ist in diesem Jahr als Medienpartner mit dabei.

Metals meet Politics steht für einen industriepolitischen Dialog mit Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Auf der Agenda stehen folgende Themen:

-          Risikowahrnehmung aus Sicht von Industrie und Gesellschaft

-          Deutschland und Europa ‒ wohin des Weges?

-          Leitvorstellungen von Politik und Gesellschaft zur gesellschaftlichen Orientierung

Es soll aufgezeigt werden, dass Metalle und Gesellschaft eng miteinander verbunden sind. Die Industrie ist unverzichtbarer Problemlöser für die Herausforderungen des Industrielandes Deutschland und die Zielkonflikte durch politische Entscheidungen in Brüssel und Berlin.

Los geht es am 4. Dezember um 18.30 Uhr im Römischen Hof, Unter den Linden 10, 10117 Berlin.

Weitere Informationen zu „Metalle pro Klima“ finden Sie hier.

The European ist Medienpartner bei den Münchner Medientagen

Zündstoff gefällig? Kontroverse Meinungen gesucht? Wissen gefragt? Bei den Medientagen in München dreht sich in Streitgesprächen, Impulsvorträgen und Fortbildung alles um die Trendthemen der Medien- und Kommunikationsbranche.

Die 27. MEDIENTAGE MÜNCHEN finden vom 16. bis 18. Oktober 2013 im Internationalen Congress Center München (ICM) der Messe München statt.

Spitzenmanager und Medienprofis analysieren die Schlüsseltrends der Medienbranche. Es treffen sich Experten aus Fernsehen, Hörfunk, Print und Mobilkommunikation, Spezialisten aus den Bereichen Internet und Multimedia ebenso wie Werbeprofis, Medienpolitiker sowie Filmschaffende.

Die Eröffnungsveranstaltung ist der traditionelle Mediengipfel, an dem die Top-Player der deutschsprachigen Medienwirtschaft teilnehmen.

Mehr Informationen zum Programm finden sich hier: http://www.medientage.de/programm.php

Sie möchten teilnehmen? Tickets gibt’s unter medientage.de

ARTE Future und The European

The European ist Partner von ARTE Future.

Die Zukunft hat zwei Seiten: die dunkle der Bedrohungen und die verheißungsvolle der Lösungen. Und sie beginnt jetzt!

ARTE lässt sich auf das Abenteuer Zukunft ein und nimmt damit ein weiteres Thema in sein Angebot auf: In Serien (wie etwa „Real Humans“), Dokumentarfilmen („Naturopolis“), wissenschaftlichen Sendungen („X:enius“) und Themenabenden („Future by Starck“ am 4. Juni um 22.20 Uhr), erkundet der Sender ab dem Frühjahr unterschiedliche Zukunftsperspektiven. Ob via Tablet, Smartphone, PC oder Smart TV – das Fernsehprogramm ist überall abrufbar.

Unter www.future.arte.tv wird den Zuschauern von ARTE von nun an ein Ort für Debatten, Foren und Expertendiskussionen angeboten. Regelmäßige Updates liefert die Facebook-Seite von ARTE Future.

The European ist Medienpartner von Arte Future

The European beteiligt sich daran unter anderem mit Beiträgen aus der Titeldebatte „Der Neue Mensch“ aus dem aktuellen Heft (2/2013 „Vollendung“) . Bereits erschienen sind die Beiträge „Über Menschen“ des Politologen und Sozilogen Roland Benedikter und „Die Evolution frisst ihre Kinder“ von Joshua Akey (Genforscher).

Weitere Medienpartner von ARTE Future sind neben The European das Umweltmagazin ZEO2 der „taz“ und die britische Tageszeitung „The Guardian“.

Auf The European zeigen wir von nun an exklusives Bewegtbildmaterial von ARTE Future. Der 22. April war der Startschuss eines langfristig angelegten Projekts. Den Nutzer erwartet in den nächsten Monaten ein interaktives, bimediales, deutsch-französisches Angebot rund um die Themen Wirtschaft, Technologie, Umwelt und Gesellschaft.

Weitere Informationen (audio) gibt es hier.

Goethe-Institut und The European

The European freut sich, auch in diesem Jahr wieder Medienpartner des Goethe-Instituts und der New Yorker Sprachenkonferenz zu sein.

Das Goethe-Institut veranstaltet zwischen dem 31. August und dem 02. September die New Yorker Sprachenkonferenz. Auf der Tagesordnung steht die Rolle der deutschen Sprache in den USA. Um das Deutsch steht es kritisch, als dritte Fremdsprache ist es in den USA auf dem Rückzug. Auch darum dreht sich die Konferenz: Wie kann der Trend gestoppt, wie können Amerikaner für die Sprache begeistert werden? Weitere Infos finden Interessierte auf der Homepage.

Auf The European schreiben im zeitlichen Umfeld der Konferenz renommierte Teilnehmer. Zu den Beiträgen geht’s hier.

The European und die Junge DGAP

Das Team von The European freut sich über seine neue Kooperation mit der Jungen DGAP, der Jugendorganisation der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

http://www.peacedirect.de/wp-content/uploads/junge_dgap.jpg2008 gegründet, richtet sich die JDGAP an junge außenpolitisch Interessierte (Selbstbeschreibung):

“Die JUNGE DGAP soll dem außenpolitischen Nachwuchs den Einstieg in das Netzwerk der DGAP erleichtern und richtet sich an all jene, die Interesse an Internationaler Politik haben und nach Möglichkeiten suchen, nicht nur ihr Wissen in themenorientierten Veranstaltungen zu erweitern, sondern auch aktiv an der Entwicklung eines Generationendialoges teilzunehmen. Sie umfasst alle bestehenden und neuen Mitglieder der DGAP, die die Altersgrenze von 35 Jahren noch nicht erreicht haben.”

The European freut sich auf einen spannenden und anregenden Austausch.

Medienfrühstück Google und The European

Am 23. März traf sich The European zusammen mit Google Deutschland zum Medienfrühstück. Eingeladen waren zahlreiche Vertreter der Hauptstadtpresse, angeregte Gespräche und Debatten so wie gutes Essen inklusive. Das Medienfrühstück und seine Teilnehmer in Bildern:

Das Ambiente: Schlicht, stilvoll, lecker

Gute Stimmung: Moderator Cherno Jobatey mit Alexander Görlach und Ralf Bremer (v. links n. rechts)

Ganz links im Bild: Uwe Knüpfer, Chefredakteur von vorwärts

Gordon Repinski, Parlamentskorrespondent der taz (Mitte)

Das schöne Wetter wirft Schatten: Rechts im Bild ist Alexander Görlach im Gespräch mit Roman Eichinger (Bild am Sonntag, Ressortleiter Politik).

Manfred Hart, Chefredakteur von Bild.de (Mitte)

The European-Kolumnist mit italienischen Wurzeln: Stefano Casertano (Mitte)

Alexander Görlach, Peter Limbourg (Senior Vice President Nachrichten und politische Information von ProSiebenSat.1) und Ralf Bremer (v. links n. rechts)

Ludwig Ring-Eifel (links), Chefredakteur der Katholischen Nachrichtenagentur, im Gespräch mit Alexander Görlach und Peter Dausend (Zeit)

Zwei von The European: Links der stellv. Chefredakteur Florian Guckelsberger, rechts Geschäftsführer Christoph Blumberg.

Medienpartner: TEDx Berlin und The European

Das Team von The European freut sich, Medienpartner von TEDx Berlin zu sein!

Seit Anfang der 90er hat sich das Konzept der TED-Konferenzen von Kalifornien aus über die ganze Welt verbreitet – stets exklusiv und mit Ticketpreisen von bis zu mehreren tausend Euro.  TEDx Berlin ermöglicht es nun einem deutlich breiteren Kreis von Menschen an Konferenzen teilzunehmen.

Die nächste TEDx-Konferenz in Berlin findet am 21. November statt.

Für The European werden unser Chefredakteur Alexander Görlach, sein Stellvertreter Florian Guckelsberger und unser Redakteur Michael Kröber an der Konferenz “High Energy” teilnehmen.

Interviews mit ausgewählten Sprechern der Konferenz erscheinen in Kürze auf The European.

Die Redaktion freut sich auf eine spannende Konferenz und interessante Gespräche!

Dahrendorf Symposium 2011

“Changing the Debate on Europe – Moving Beyond Conventional Wisdoms”, ist das Thema des Dahrendorf Symposiums, das am 09. und 10. November in Berlin stattfindet:

Als Medienpartner und engagierte Europäer freut sich das Team von The European auf das Symposium und auf interessante Debatten!

The European liegt das Thema des Symposiums sehr am Herzen – die Frage, wie es mit Europa weiter geht und gehen kann, verfolgen wir mit unseren Debatten intensiv: “Das Modell Europa”, “Die Zukunft der Währung”, “Griechenland und die Krise des Euro” und “Staatsschulden”.

So beteiligt sich The European an der Diskussion über Europa, die auch auf dem Blog des Dahrendorf  Symposiums geführt wird. Den Anstoß  gab dort David Miliband, zwischen 2007 und 2010 jüngster Außenminister von Großbritannien. Sein Beitrag “Wegweiser für Europa” ist auch auf The European erschienen.